Häufig gestellte Fragen

Was ist die Chizuru?


Die Chizuru ist das monatliche Con-Event in Dortmund. Thematisch liegt der Fokus auf der japanische Popkultur, insbesondere Anime, Manga und Cosplay. Andere Themen sind mittlerweile dazugekommen. Neben einem umfangreichen Rahmenprogramm gibt es auch ein wechselndes Angebot an Workshops, Wettbewerben und Showacts.




Was ist ein Con-Event?


Als Convention bezeichnet man große und meist jährlich stattfindende Veranstaltungen zu einem bestimmten Thema. Abgekürzt wird das ganze als “Con”. Die Chizuru ist durch ihren monatlichen Turnus nicht mit den großen, meist schon messeartigen Veranstaltungen zu vergleichen, weshalb sie sich eher als kleine Con oder eben Con-Event wahrnimmt.




Muss ich mich für die Chizuru anmelden?


Nein. Um auf dem Laufenden zu bleiben kannst du unseren Kanälen auf Instagram und Facebook folgen oder dich dort auch in unsere Events eintragen. Eine Anmeldung um an der Chizuru teilzunehmen ist nicht nötig. Ausnahme bildet unser Ball im Dezember, über den wir auch immer gesondert informieren.




Wo kann ich Tickets für die Chizuru kaufen?


Du brauchst für die Teilnahme an der Chizuru kein Ticket. Einzige Ausnahme bildet unser Ball im Dezember, worüber wir frühzeitig immer informieren.




Kostet die Chizuru etwas?


Nein. Der Eintritt und die Teilnahme an der Chizuru sind kostenlos. Das gilt auch für die Tickets, die für den Ball im Dezember immer verteilt werden.




Wie finanziert ihr euch?


Wir erhalten viel Unterstützung durch das Jugendamt Dortmund, die uns beispielsweise die Location zur Verfügung stellen. Darüber hinaus erhalten wir personelle Unterstützung im Bereich Technik, Gastronomie und Security. Und am wichtigsten natürlich auch eine mentale Unterstützung. Darüber hinaus sind wir auf Spenden und Sponsoren angewiesen.




Gibt es auf der Chizuru Händlerstände?


Jein. Wenn du klassisches Anime-Merchandise, Manga oder DVDs suchst, wirst du auf der Chizuru nur in unserem Bring&Buy fündig werden. Klassische Händlerstände gibt es bei uns leider keine und wird es auch in Zukunft nicht geben. Dafür haben wir jeden Monat tolle Zeichner und Künstler vor Ort, die ihre Zeichnungen und selbstgemachten (Schmuck-)Stücke verkaufen.




Gibt es Regeln für die Teilnahme?


Ja. Um allen eine angenehme Chizuru zu ermöglichen, sind Regeln leider unumgänglich. Unsere Regeln findest du hier: Link zu den Regeln




Wie alt muss ich sein, um an der Chizuru teilzunehmen?


Es gibt keine Altersbeschränkung. Wenn ihr noch keine 14 Jahre alt seid, setzen wir voraus, dass ihr die Chizuru nicht allein, sondern mit einer Begleitperson besucht, die mindestens 16 Jahre alt ist. Beachtet bitte auch, dass natürlich auch Babys und Kleinkinder die Chizuru besuchen dürfen, die Veranstaltung aber grundsätzlich nicht auf ein solch junges Publikum ausgerichtet ist und an einigen Stellen eher ungeeignet sein dürfte.




Bin ich zu alt für die Chizuru?


Nein. Wir haben grundsätzlich keine Altersbeschränkung bei der Chizuru. Als Jugendveranstaltung in Kooperation mit dem Jugendamt behalten wir uns vor Leute, die wir nicht direkt zuordnen können anzusprechen. Bitte nehmt uns das nicht übel.




Was bedeutet Chizuru? Und was hat dieser Vogel damit zu tun?


Grob übersetzt aus dem japanischen steht Chizuru für 1000 Kraniche. Laut einer japanischen Legende bekommt man einen Wunsch erfüllt, wenn man 1000 Papierkraniche faltet. Der Kranich wurde mit dieser Symbolik im Hinterkopf sowohl in seiner Papier- als auch seiner realen Form unser Wappentier und findet sich überall auf der Veranstaltung wieder. Zum Beispiel auf unseren Wegweisern. Unser Kranich-Maskottchen




Wo finde ich euer Programm?


Jede Chizuru hat ein individuelles Programm, dass wir immer im Anschluss an eine vergangene Chizuru hier auf der Website veröffentlichen.




Muss ich im Cosplay kommen?


Nein. Ob du im Cosplay kommst oder lieber in Jeans und T-Shirt ist vollkommen dir überlassen. Wichtig ist uns nur, dass Intimbereich, Po und bei unseren Besucherinnen auch die Brüste bedeckt sind.




Muss mein Outfit zum Thema passen? Gibt es einen Dresscode?


Nein. Zwar steht jede Chizuru unter einem bestimmten Thema, das sind aber keine Kleidungsvorschriften. Ihr könnt unsere Themen aber gerne als Inspiration nutzen, wenn ihr gerade nicht wisst, welches Outfits ihr ausführen möchtet. Einzig beim Ball im Dezember bestehen wir auf einen Dresscode, der die Ballatmosphäre unterstützen soll.




Darf ich auf der Chizuru fotografieren oder filmen?


Fotografieren gehört zum Cosplay wie die Milch zum Müsli. Natürlich steht es jedem frei, Fotos auf der Chizuru zu machen. Wichtig ist dabei, dass ihr euch an die allgemeingültigen Regeln und Gesetze haltet. Fragt euer Gegenüber ob ihr es fotografieren dürft und tauscht im Nachhinein Kontaktdaten und Infos darüber aus, was mit den Bildern passieren wird.




Ich wäre gerne als Zeichner / Künstler auf der Chizuru. Wo finde ich das Bewerbungsformular?


Das Bewerbungsformular findest du hier: Link zur Bewerbungsseite Künstler / Zeichner Bitte beachte, dass die einwöchige Bewerbungsphase immer direkt nach einer Chizuru für die übernächste Chizuru stattfindet (also nach der Januar Chizuru beginnt die Bewerbungsphase für den März).




Ich wäre gerne als Händler auf der Chizuru? Wo kann ich mich anmelden?


Leider bieten wir auf der Chizuru grundsätzlich keine Händlerstände an.




Ich würde gerne über die Chizuru berichten. An wen muss ich mich wenden?


Bitte sende eine Mail an kontakt@chizuru-dortmund.de mit deinem Wunsch.




Es ist so eng bei euch - könnt ihr euch kein größeres Gebäude suchen?


Nein. Durch die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Dortmund sind wir auch an die räumlichen Möglichkeiten des Jugendamt Dortmunds gebunden. Wenn wir die Chizuru in der Art und Weise fortführen möchten, wie sie derzeit stattfindet - insbesondere der “kostenlos” Aspekt - sind das Fritz-Henßler-Haus und das FZW die größten Veranstaltungslocations, die uns zur Verfügung stehen und die wir euch zur Verfügung stellen können.




Im FHH gibt es doch so viele freie Räume - warum könnt ihr nicht noch ein paar mehr nutzen?


Auch wenn es so aussieht: Im FHH gibt es keine freien Räume mehr, die wir nutzen könnten. Das Haus der Jugend bietet vielen unterschiedlichen Gruppen ein zu Hause, nicht nur der Chizuru. Und einige davon nutzen Räume fest, sodass sie der Chizuru nicht zur Verfügung gestellt werden können. Auch die Schulräumen können wir nicht einfach nutzen, da sie der Schule gehören. Wir sind in ständigem Kontakt mit unseren Ansprechpartnern beim Haus und beim Jugendamt und auch wir freuen uns, wenn wir irgendwann vielleicht einmal ein oder zwei Räume mehr für euch zur Verfügung stellen könnten. Bis dahin bleibt alles wie ihr es kennt.




Ist das Gebäude barrierefrei?


Zum Fritz-Henßler-Haus: Leider nicht vollständig. Der Anreise via Zug oder Auto steht nichts im Weg, das Gebäude ist ebenerdig zu erreichen. Im Erdgeschoss befindet sich eine barrierefreie Toilette. Das Gebäude selbst verfügt über einen Fahrstuhl in dem auch ein Rollstuhl Platz findet. Auch die beiden Bühnensäle sind ebenerdig erreichbar. Nicht barrierefrei ist der Zugang zur Dachterrasse im zweiten Stock, der nur über eine hohe Stufe und eine schmale Türe möglich ist, und der Zugang zur Garderobe und dem Bring & Buy im Untergeschoss, die nur über eine kurze Treppe erreichbar sind. Zum FZW: Auch dieses Gebäude ist für unsere Veranstaltung leider nicht komplett barrierefrei. Auch hier ist die Anreise ohne Probleme via Zug oder Auto möglich. Der Zugang ist ebenerdig. Das FZW besitzt eine barrierefreie Toilette. Auch der Zugang zum Gastro-Bereich und dem Saal der Hauptbühne liegen auf einer Ebene. Etwas komplizierter wird es beim Zugang zum kleinen Saal der Funbühne, der nur über den Außenweg möglich ist. Ansonsten ist der Zugang nur eingeschränkt ebenerdig auf eine sich im Saal befindliche Empore möglich. Sollte es Programm auf der Empore im großen Saal geben, gibt es hierzu leider auch keinen barrierefreien Zugang.





Ihr habt noch eine Frage, die hier nicht beantwortet wurde?

Dann schickt sie uns doch über das Kontaktformular hier.